Projektort

Die Region um Barra im Bundesstaat Bahia in Brasilien ist nur wenige Grade vom Äquator entfernt und die weitaus trockenste Gegend von Brasilien.

In den verstreuten Siedlungen leben rund 45.000 Menschen in einer Region, die weitaus größer ist als die Steiermark in Österreich.

Nach der Regenzeit von November bis Jänner existiert oft nur noch in Löchern und Tümpeln stark verschmutztes Wasser zur Versorgung der Bevölkerung. Dort lebt eine arme Bevölkerungsgruppe, die als „die Landlosen“ bezeichnet werden. Diese Leute leben in dieser Region ohne erwähnenswerten Besitz, ohne Erwerbsarbeit und ohne zufriedenstellender Wasserversorgung.  

Brasilien Bahia

Das Wasser, das zum Trinken, Kochen und Waschen verwendet wird, stammt meist von ungeschützten Wasserstellen und enthält daher viele Krankheitserreger. Diese Erreger im Wasser, das viele dieser Leute trinken müssen, beeinflusst ständig die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen.

Um diesen Familien zu helfen, errichtet der Verein dort seit 2007 Grundwasserbrunnen.